Chasseral

teaser background image
Chasseral

Der Chasseral bietet schöne Wege, feine Spezialitäten und erstklassige Aussicht

Saint-Imier, Schüss, Bielersee und Val de Ruz: Der Chasseral sticht nicht nur als höchster Punkt im Berner Jura hervor, er liegt auch inmitten einer vielseitigen Region.
Wer den Chasseral besucht, wird wohl zwangsläufig zuerst auf dessen Wahrzeichen aufmerksam, die 120 Meter hohe Antenne der Telekommunikationsanlage. Über diesen Blickfang hinaus gibt es noch viel mehr zu entdecken, etwa das Naturschutzgebiet Comb Grède auf der einen Seite und das Hochplateau Tessenberg auf der anderen Seite. Einen besonderen Höhepunkt stellt die Bisonranch dar, die grosse und kleine Besucher in Begeisterung versetzt.

Die Natur als Event

Im Naturpark Chasseral steht die nachhaltige Entwicklung im Zentrum. Trotzdem finden Besucher hier Abwechslung pur. Die artenreiche Flora und Fauna will beobachtet werden, danach beweisen Métairies und andere kulinarische Anbieter die genussvollen Vorzüge der Region. Akustische Wonne verbreiten die musikalischen Wanderungen. Auf 387 Quadratkilometern kosten Besucher die landschaftliche Vielfalt mit Mooren, Wytweiden und Felsenformationen voll aus.

Viele Wege führen zum Chasseral

12 Wanderwege, vier Montainbikestrecken, weitere Themenpfade und das Reitwegenetz lassen die Herzen von Frischluftfans höherschlagen. Der Chasseral ist der ideale Ort, sich mitten in der Natur zu bewegen und nebenbei das 250 Kilometer lange Alpenpanorama zu geniessen. Familien legen den Weg vom Chasseral bis nach Prés d’Orvin zurück und erfreuen sich an der Aussicht auf die drei Seen.

jurabernois.ch

Reiseziele

Top Events

Unsere Partner

Standordförderung Kanton Bern
Swiss Travel System
Schweiz Mobil
Grand Tour of Switzerland
Thömus
Emil Frey AG, Autocenter Bern
GoSnow.ch
Hotellerie Bern+ Mittelland
Hotelier-Verein Berner Oberland
Emmentaler AOP