Extrem, extremer – Outdoor Made in Bern!

teaser background image
Extrem, extremer – Outdoor Made in Bern!
ReisezieleFerienregion InterlakenExtrem, extremer – Outdoor Made in Bern!

Adrenalinkick pur

Riverrafting, Canyoning, Bungee-Jumping – die Landschaft von Bern ist ein wahres Eldorado für Sportarten, die den Herzschlag zum Rasen bringen, die Nerven zittern lassen und selbst unerschrockenen Adrenalin-Junkies den Schweiss auf die Stirn treiben. Sie lockt zudem mit ihrer einzigartigen Szenerie und Anbietern, die mit Wissen und Erfahrung für die Sicherheit ihrer Gäste sorgen.

Skydiving in Interlaken: Fallschirmsprung vor Eiger Mönch Jungfrau

„Skydiving macht glücklich“, ist Beat Schweizer überzeugt. Er muss es wissen, schliesslich ist der 55-jährige ausgebildete Tandemmeister bereits über 8000 Mal in luftigen Höhen aus dem Flugzeug gesprungen. Das atemberaubende Gefühl des freien Falles ab 4000 Metern wollte er unbedingt anderen Menschen ermöglichen. So gründete er 1999 Skydive Interlaken GmbH. Seither begleiten er und sein Team jedes Jahr hunderte Menschen in den Himmel hinauf und im Tandem wieder zurück auf festen Boden. „Wir haben keine typischen Gäste“, sagt Beat Schweizer. Unter seinen Kunden sind Schweizer, die den besonderen „Thrill“ suchen – aber auch ausländische Touristen, die den Adrenalinkick hoch über den Alpen nach Hause nehmen wollen: „Unlängst hatten wir etwa eine ganze indische Familie samt 80-jähriger Grossmutter.“ Besonders empfehlenswert ist der Eiger Jump, bei dem man direkt vor der Eigernordwand aus dem Helikopter springt und – Fallschirm sei Dank – sanft in Grindelwald landet.
skydiveinterlaken.ch
Skydiving, Ferienregion Interlaken
Skydiving, Ferienregion Interlaken

Canyoning in der Grimselwelt: schneller als ein Fisch im Wasser

Wer die einzigartigen Felsenlandschaften und das glasklares Wasser einmal nicht aus der Ferne, sondern hautnah erleben möchte, fasst sich ein Herz und meldet sich zum Canyoning in der Grimselwelt an. Gestartet wird auf dem Grimselpass, wo man sich zuerst an einem Seil 50 Meter in die Schlucht abseilen lässt. Unten bahnt sich die noch junge und übermütige Aare ihren Weg durch die Felsen. Hier steigt man ein und lässt sich während gut zwei Stunden in Begleitung eines erfahrenen Guides durch die faszinierende Wasserwelt treiben: man rutscht, schwimmt, jumpt und taucht – fröhlicher als ein Delphin im Mittelmeer. Wer „mitschwimmen“ will, braucht nicht unbedingt gute Schwimmkenntnisse, sollte aber körperlich fit, mindestens 14 Jahre alt und nicht schwerer als 125 Kilo schwer sein.
outdoor-interlaken.ch
Canyoning Grimsel, Jungfrau Region
Canyoning Grimsel, Jungfrau Region

Bungee-Jumping am Stockhorn: Luftsprung aus der Gondel

Wenn die Wanderer und Ausflügler alle wieder zurück im Tal sind, beginnt am Stockhorn das wahre Abenteuer: Nach Fahrplanschluss der Stockhornbahn steigen die wagemutigen Bungee-Jumpers in die Seilbahn und lassen sich gemächlich ein Stück Richtung Stockhorn gondeln. Aber statt bis zur Bergstation zu fahren, steigen sie (oder besser gesagt jumpen) sie auf halbem Weg aus der Gondel. Während des Sprungs aus 134 Höhenmetern hängt man an einem Seil: Es ist genau so lang, dass man kurz vor dem Abtauchen in den Hinterstockensee in der Luft hängen bleibt. Wer möchte, kann sich zur Landung einen „Bungee Dipp“ wünschen – und landet so statt in der Luft im Wasser.
stockhorn.ch
Bungee Jumping Stockhorn, Lenk-Simmental
Bungee Jumping Stockhorn, Lenk-Simmental

Rafting in der Lütschine: Abenteuer im wilden Wasser

Unter Raftern gilt die Strecke entlang der Lütschine als eine der spannendsten im ganzen Alpenraum. Deshalb heisst es auf der Webseite wohl auch: „Nur für sportliche und mutige Teilnehmer geeignet.“ Wer sich traut (und die nötige Fitness) mitbringt, steigt unterhalb der Eigennordwand ins Boot und überwindet bis zum Ziel im malerischen Brienzersee etliche Stromschnellen der Wildwasserklasse drei und vier (schwierig und sehr schwierig). Es spritzt und stäubt, als wäre man am Fuss der Niagarafälle – zum Glück erhält jeder Teilnehmer vor dem Start einen wasserdichten Anzug und einen Helm. Dass die meisten kurz vor Schluss trotzdem noch in den ruhigen Brienzersee springen, spricht für das Wassererlebnis „Lütschine“.
outdoor-interlaken.ch
River Rafting, Ferienregion Interlaken
River Rafting, Ferienregion Interlaken

Basejumpen in Lauterbrunnen: Hühnerhaut beim Zuschauen

Dass Basejumper aus aller Welt nach Lauterbrunnen pilgern, hat zwei Gründe: Erstens ist die Landschaft um das malerische Dorf, dass man nach der Landung innert 20 Gehminuten wieder einen neuen geeigneten Absprungplatz findet. Dadurch kann man an einem Tag mehrmals springen. Und zweitens, sagt Michael Schwery von der Swiss Base Association, sei es dort wunderschön. Basejumpen heisst, dass man sich von einem fixen Objekt abspringt und erst kurz vor der Landung den Fallschirm öffnet. Der Absprung kann von einem Gebäude, einer Brücke, einem Felsen oder einer Klippe geschehen. Die beiden letzten Varianten haben es Schwery besonders angetan: Der Zürcher liebt es, im Wingsuit einer Felswand entlang in die Tiefe zu fliegen. Wer es ihm nachmachen will, muss mindestens 200 bis 300 Fallschirmsprünge und eine solide, mehrjährige Ausbildung im Basejumpen hinter sich haben. Eine Reise nach Lauterbrunnen lohnt sich dennoch auch für alle anderen: Man kann sich dort gemütlich ins Gras setzen und die fliegenden Männer und Frauen beobachten – Hühnerhaut ist nämlich schon beim blossen Zuschauen garantiert.
swissbaseassociation.ch
Basejumping Lauterbrunnen, Jungfrau Region
Basejumping Lauterbrunnen, Jungfrau Region

Helirundflug über das Jungfraujoch: Action, Romantik, Hochgefühle – alles in einem Rundflug

Mit dem Helikopter das UNESCO-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch überfliegen und Zeitzeuge sein. Eine Gletscherlandung samt Tiefschneeausflug erleben. Die Welt ist eine andere, wenn man sie losgelöst aus der Luft betrachtet und mit allen Sinnen wahrnimmt. Mit dem Hubschrauber ist das Geschehen rundherum spürbar und greifbar. Das Ereignis Helikopterrundflug beginnt schon mit der Vorfreude und ganz sicher auch mit ein wenig Herzklopfen. Vom Heliport Lauterbrunnen oder ab dem Flugplatz Bern-Belp aus geht es hinauf zu den verschiedenen Flugtouren in das Berner Oberland. Geniessen kann man Rundflüge mit Flugdauer zwischen 15 Minuten und 60 Minuten. Weitere Erlebnisse wie Themen- und Romantikflüge, Eventangebote und Firmenausflüge sind inklusive Beratung und zusätzlichen Services ebenfalls buchbar. Übrigens, das Abenteuer Helikopterrundflug muss mit solch einem Ausflug längst nicht vorbei sein. Das absolute Flugfeeling erfährt man, wenn man selbst einmal einen Helikopter geflogen ist. Das Abenteuer kann beginnen.
helikopterrundflug.ch
Helikopterrundflug, Jungfrau Region
Helikopterrundflug, Jungfrau Region

Unsere Partner

Standordförderung Kanton Bern
Swiss Travel System
Schweiz Mobil
Grand Tour of Switzerland
Thömus
Emil Frey AG, Autocenter Bern
GoSnow.ch
Hotellerie Bern+ Mittelland
Hotelier-Verein Berner Oberland
Emmentaler AOP