Coronavirus im Kanton Bern: Infos für Veranstalter

Coronavirus im Kanton Bern: Infos für Veranstalter
BusinessCoronavirus im Kanton Bern: Infos für Veranstalter

Coronavirus: Informationen und häufige Fragen für Veranstalter im Kanton Bern

In den Zeiten von COVID-19 stellen sich grundsätzliche Fragen zur Durchführung von Veranstaltungen. Wir haben hier die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

Grundsätzliche Fragen zur Durchführung von Veranstaltungen im Kanton Bern


Veranstaltungen von mehr als 15 Besucherinnen und Besucher oder Zuschauerinnen und Zuschauern sind ab dem 24. Oktober bis 07. Dezember 2020 im Kanton Bern verboten, auch wenn der Bund die Maximalzahl auf 50 festlegt. Aufgrund der Entwicklung der Pandemiezahlen wird der Regierungsrat Mitte Monat darüber entscheiden, ob nach dem 07. Dezember 2020 allenfalls gewisse Massnahmen gelockert werden können.


a. Gibt es zeitliche Einschränkungen der Anlassdauer?
Antwort: Nein, es gelten die allgemeinen Bestimmungen der Location. Es ist zu beachten, dass Restaurationsbetriebe zwischen 23.00 Uhr und 06.00 Uhr geschlossen bleiben müssen.

b. Besteht eine Maskenpflicht?
Antwort: Ja, seit Montag 19. Oktober gilt schweizweit eine allgemeine Maskenpflicht in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen sowie in Aussenbereiche, wo die Distanz nicht eingehalten werden kann. Dies gilt zudem auch im öffentlichen Verkehr sowie neuerdings in allen Kirchen, Kinos, Diskotheken, Museen, beim Arzt oder auf der Post, aber auch an Bahnhöfen, Flughäfen, Bus- und Tramhaltestellen.

c. Gibt es einen Flächenschlüssel?
Antwort: Ein Flächenschlüssel ist nicht mehr vorgeschrieben. Nach wie vor gilt eine Abstandsregelung von 1,5m. Um den Abstand einhalten zu können, empfiehlt es sich 2.25m2 pro Person einzuplanen.

d. Muss der Gesundheitszustand der Teilnehmer deklariert werden?
Antwort: Nein, die Teilnehmer werden darauf hingewiesen, dass sie bei Symptomen oder Krankheit zuhause bleiben müssen. Personen mit Krankheitssymptomen müssen nach Hause geschickt werden.

e. Welche Catering-Art ist Corona-Konform?
Antwort: Allgemein wird empfohlen das Catering portionsweise bzw. abgepackt an die Gäste zu verteilen. Auch kann das Essen als serviertes Buffet angeboten werden. Hierbei ist zu beachten, dass das Buffet mit einem Spuckschutz geschützt werden muss und dass die Maske beim Bezug bis zum Sitzplatz getragen werden muss. Die Konsumation muss an einem Sitzplatz erfolgen. Es geht keine Abstandregelung am Tisch selber, die Kontaktdaten müssen jedoch erfasst werden. Falls es einen Fall geben sollte, geht nur der Tisch und nicht die ganze Gesellschaft in Quarantäne. Die aktuell geltenden Vorschriften finden Sie unter: GastroSuisse

f. Wo erhalte ich die neusten Informationen zur Umsetzung von Veranstaltungen?
Antwort: Hier finden Sie die neuesten Informationen des Kantons Bern.
Oder bei Fragen die Covid-19 Hotline des Kantons Bern unter Tel. 0800 634 634

g. Wo erhalte ich ein offizielles Statement, dass durch meine Schutzmassnahmen keine Teilnehmenden in die Quarantäne müssen?
Antwort: Offizielle Statements werden keine vergeben vom Kantonsarztamt. Es ist jedoch festzuhalten, dass durch die strikte Einhaltung von Schutzkonzepten (Handhygiene, Abstände etc.) und die Maskenpflicht die Chance gross ist, dass niemand beziehungsweise nur eine kleine Anzahl Personen in die Quarantäne muss. Diese Umsetzung wird jedoch von Fall zu Fall beurteilt.

h. Müssen die fixen Mitarbeitenden der Veranstaltungslocation ebenfalls in die Teilnehmerzahl miteingerechnet werden?
Antwort: Nein, bei 15 Personen müssen Mitarbeiter/Personal nicht einberechnet werden.



Wichtig zu beachten: Made in Bern haftet nicht für die Richtigkeit der Angaben. Diese werden nach bestem Wissen und Gewissen regelmässig aktualisiert. Stand der aktuellen Version: 20.11.2020

Unsere Partner

Standordförderung Kanton Bern
Swiss Travel System
Schweiz Mobil
Grand Tour of Switzerland
BLS
GoSnow.ch
Hotellerie Bern+ Mittelland
Hotelier-Verein Berner Oberland
Emmentaler AOP