Stories/News

 
DE FR EN
Close Menu
Filtern nach … Filtern schliessen

Artikel suchen & filtern

Zeitraum

Kategorien

News
Events
Stories
150 Jahre Winter
BE! Tourismus
Wunder von Bern
Business
Resultate anzeigen

Ein perfekter Tag am Brienzersee

BE! Tourismus, 3.02.2017

Eine Kajaktour, ein Spaziergang dem Ufer entlang und ein gemütliches Fondue im Holzchalet – der Brienzersee ist auch im Winter eine Reise wert.

Sport, Musse und Genuss – ein Ausflug an den Brienzersee bietet auch in der kalten Jahreszeit unvergessliche Erlebnisse und viel Abwechslung: im Kajak über den winterlichen See gleiten, über die Schokoladen-Show in der Konditorei Schuh staunen und den Tag im Hot Pot ausklingen lassen.

Kajakfahren auf dem Wintersee
Wer keine Lust auf Skipiste hat und trotzdem ein paar Stunden in das «Wintermärchen» abtauchen möchte, fährt nach Bönigen. Dort bietet die Kajakschule Hightide geführte Kajaktouren auf dem Brienzersee an. Angst zu frieren, muss niemand haben: Jeder Teilnehmer wird in einen Trockenanzug gehüllt, bevor es losgeht! In kleinen Gruppen paddelt man anschliessend über den See, geniesst die Stille, das Lichtspiel auf dem Wasser und die verschneite Bergwelt, die sich rund um das Gewässer zwischen dem Emmental und den Berner Alpen ausbreitet. Übrigens: Die Touren finden auch unter verhangenem Himmel statt – dann sei, so die Organisatoren, «die Kulisse noch dramatischer und das Erlebnis noch eindrücklicher.»
hightide.ch

Kajak Winter Brienzersee, Ferienregion Interlaken

Uferspaziergang von Bönigen nach Interlaken
Nach dem Kajakabenteuer könnte man sich mit dem Ortsbus nach Interlaken zurück chauffieren lassen, dann würde man allerdings den lauschigen Uferweg verpassen. Der Spaziergang dauert ca. 40 Minuten, die meiste Zeit folgt man den Gestaden des Brienzersees. Mit einer Fläche von fast 30 Quadratkilometern ist er der grösste Bergsee der Schweiz und wird von den drei Flüssen Aare, Giessbach und Lüschine alimentiert –denen er auch seine ungewöhnliche Blau- und Grüntöne verdankt.
boenigen.ch

Spaziergang entlang dem Brienzersee, Ferienregion Interlaken

Fondue zum Zmittag im gemütlichen Holzchalet
So viel frische Luft macht Hunger! Zum Glück wartet am Ziel das Restaurant Laterne. Hinter der urchigen Holzfassade versteckt sich eine nicht minder urchige Gaststube, wo die besten Fondues der Umgebung serviert werden. Wer von der grossen Auswahl (acht Varianten stehen zur Verfügung) überfordert ist, dem sei das wunderbar sämige Morchel-Fondue ans Herz gelegt. Wer kein Fondue mag, findet auf der gutbürgerlichen Speisekarte ganz bestimmt eine Alternative. Unter der Woche ist die Küche mittags bis halb drei offen, am Freitag, Samstag und Sonntag wird durchgehend gekocht.
restaurant-laterne.ch

Restaurant Laterne Interlaken

Dessert im Grand Café Schuh
Zum Dessert «zügelt» man anschliessend ins traditionellen «Schuh» – das elegante Grand Café unter dem typischen Krüppelwalmdach ist DER süsse Ort in Interlaken. Delikate Fruchttörtchen, Eclairs, Profiteroles, Caracs und Cremeschnitten setzen dem Nachmittagskaffee ein goldenes Krönchen auf. Genauso bekannt wie die raffinierten Patisserien sind die ausgeklügelten Pralinen des «Schuh». Diese werden in der eigenen Werkstatt erdacht und erstellt. Wer wissen möchte, wie die Mandeln oder das Croquant in die Truffes kommt, meldet sich für die Schokoladen-Show an, die täglich um 17 Uhr über die Bühne geht.
schuh-interlaken.ch

Café Schuh Interlaken

Abtauchen im Hot-Pot-Dorf Brienz
Bevor man zurück in den Alltag reist, lohnt sich ein letzter Zwischenstopp in Brienz. Noch bis Ende Februar steht auf dem Cholplatz das Hot-Pot-Dorf. Hier kann man entweder ganz intim zu zweit oder als Gruppe (bis 6 Personen) ins warme Wasser gleiten kann und durch den aufsteigenden Dampf die umliegende Landschaft geniessen. Wer will, kann sich dabei vom charmanten Hot-Pot-Team ein Glas Champagner servieren lassen. (Zum Dorf gehören ebenfalls eine Sauna und ein kleines Restaurant.)
hotpot-brienz.ch

Hot-Pot-Dorf Brienz, Ferienregion Interlaken

comments powered by Disqus