Stories/News

 
DE FR EN
Close Menu
Filtern nach … Filtern schliessen

Artikel suchen & filtern

Zeitraum

Kategorien

News
Events
Stories
150 Jahre Winter
BE! Tourismus
Wunder von Bern
Business
Resultate anzeigen

Der Schneegärtner

BE! Tourismus, 24.01.2017

Rechen, Rillen füllen, Löcher stopfen: Mit grosser Liebe fürs kleinste Detail sorgen Reto Marolf und sein Team im White Elements Snowpark tagtäglich dafür, dass Freeskier und Snowboarder sich in einer perfekt ausgestatteten Schneewelt austoben können – mit Halfpipe, Rails und Boxen.

Reto Marolfs Garten liegt auf 1725 Meter über Meer und ist während der Wintersaison meistens mit einer dicken weissen Schneeschicht bedeckt. Trotzdem werkeln Marolf und sein sechsköpfiges Team jeden Tag hier. Denn statt Blumen und Karotten zu pflegen, gilt ihre Aufmerksamkeit der Halfpipe, den Rails und den Boxen. Die Elemente eben, die einen Schneepark für Snowoboarder und Freestyler attraktiv machen.

Unter Kennern gilt der White Elements Snow Park im Grindelwaldner First-Gebiet als einer der schönsten in der ganzen Schweiz. Das freut den Head-Shaper – wie die offizielle Berufsbezeichnung Reto Marolfs lautet. Seit 2008 sorgen er und sein Team mit Rechen und Schaufeln dafür, dass kein Sprung zu hoch oder zu tief ist und dass die Rillen und Löcher, die die Gäste am Abend hinterlassen, wieder aufgefüllt werden. Langweilt diese Sisyphusarbeit nicht manchmal? „Nie! Ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht!“, sagt Reto Marolf im Brustton der Überzeugung.

Nebst seinem Engagement im Snowpark ist Marolf als Trainer des nationalen Leistungskaders „Freestyle“ der Region Nordwest tätig. Und seine knappe übrige Zeit verbringt er am liebsten „Outdoor“: Im Winter steht er auf dem Board oder macht Skitouren. Im Sommer ist er zu Fuss in der Bergwelt unterwegs, arbeitet ab und zu auch als Tourenguide. Oder er ist in der Luft – als Gleitschirmpilot zeigt er Tandemflug-Gästen seine „Landschaft“ im Jungfraugebiet aus der Vogelperspektive.
Reto Marolfs' Grindelwald-Tipps

Im White Element Snow Park über Rails gleiten
Es tönt ein bisschen wie ein Klischee und ist trotzdem wahr: Ich habe einen Traumberuf. Und deshalb zählt für mich mein Arbeitsort, der White Element Snow Park zu den schönsten Flecken in ganz Grindelwald. Man trifft mich auch in meiner Freizeit ab und zu hier an – wenn ich unsere Rails, Jibs und Kickers selber ausprobiere und nebenbei die einzigartige Kulisse rund um die Bärgelegg geniesse.
white-elements.ch

White Elements Snowpark

Einen Zwischenhalt in der Apres Ride Bar „Bus Stop“ einlegen

Andere trinken ihr Feierabend Bier im „Kreuz“ oder im „Ochsen“, ich geniesse meins in der Après-Ride-Bar „Bus Stop“. Die Bar ist eigentlich ein ausrangierter Bus aus dem Jahr 1960, der vor ein paar Jahren am Ende der Talabfahrt Grindel parkiert wurde und seither ein beliebter Treffpunkt ist. Kein Wunder, denn in und um das orangefarbene Gefährt kann man den Tag wunderbar zu Ende gehen lassen – mit einem heissen Mojito in der Hand und gutem Sound um die Ohren.
facebook.com/apresridebar

Bus Stop Bar Grindelwald

In der Bar Avocado eine „Haarige Kuh“ schlürfen

Die coolste Bar in ganz Grindelwald! Im Laufe der Jahre hat sich das Lokal von Alex als Treffpunkt der Freestyler entwickelt. Es ist meist proppenvoll, die Stimmung ist fröhlich, und die Gäste sind in Partylaune. Ab und zu spielt eine Band Live Musik und manchmal greift Alex zur Gitarre. Auch wenn die Auswahl an Cocktails und Shots gross ist, ich trinke hier am liebsten eine „Haarige Kuh“ – ein aromatisches Indian Pale Ale Bier aus der gleichnamigen Brauerei von Interlaken.
facebook.com/Avocado-Bar-Grindelwald

Avocado Bar Grindelwald

Im Tandemflug über die weisse Landschaft gleiten

Wer sich schon immer mal gewünscht hat, wie ein Adler über den Pisten zu schweben, sollte sich unbedingt einen Gleitschirm-Tandemflug gönnen. Gestartet wird auf der 2150 Meter hohen First. Von hier aus hebt man zusammen mit einem erfahrenen Lehrer ab und schwebt 20 Minuten lang durch die Lüfte, bewundert die umliegende Bergwelt und das bunte Treiben auf den Pisten, bevor man im Bodmi, nur fünf Minuten von der Talstation der First-Gondelbahn entfernt, sanft landet.
paragliding-jungfrau.ch

Paragliding Jungfrau Region

Im Backdoor-Shop die neuesten Outdoor-Trends aufspüren

Der Backdoor-Shop ist so etwas wie das Mekka der Outdoor-Gemeinschaft von Grindelwald. Hier treffe ich nicht nur Freunde, sondern finde auch alles, was es braucht (und manchmal nicht braucht) für das Snowboarden, das Skifahren oder das Velofahren. Zudem organisieren sie ab und zu auch coole Events im Shop und auf der Piste – wie zum Beispiel das „Los Perros Volantes“, eine Team-Battle im White Element Snow Park.
backdoorshop.ch

Backdoor Snowboard, Ski & Bike Shop Grindelwald
comments powered by Disqus